Was tut sich eigentlich bei Dextra?

Ab und zu werde ich gebeten, in meinem Blog doch einmal ein Update zu geben, was sich bei Dextra so tut. Eigentlich ist es sehr viel. Aber ich fasse mich so kurz wie möglich.

Die DEXTRA RECHTSSCHUTZ AG ist die am stärksten wachsende Rechtsschutzversicherung der Schweiz. Mit CHF 6.9 Mio. Prämienzuwachs 2016 führt die DEXTRA das Feld an, gefolgt von der HELVETIA mit CHF 6.2 Mio. Zuwachs, PROTEKTA (Mobiliar) mit CHF 5.7 Mio. und AXA-ARAG mit CHF 5.4 Mio.. Dahinter folgen 13 weitere Gesellschaften mit mittlerem bis Nullwachstum.

Aktuell weist Dextra einen Kundenbestand von 40’000 Kunden und CHF 16 Mio. Prämien auf. Aus den 4 Mitarbeitern 2013 sind inzwischen 40 geworden.

Die GROUPE MUTUEL hat sich von ASSISTA und DAS getrennt und versichert das Rechtsschutzrisiko nun selbst. GROUPE MUTUEL und DEXTRA sind per 01.01.2018 eine Partnerschaft eingegangen, bei welcher DEXTRA die Rechtsfälle erledigt. Das sind nochmals so viele Fälle wie DEXTRA schon selbst hat. Halten Sie sich auf dem Laufenden unter dextra.ch/legis

Ermöglicht wird dies durch eine weitere Verstärkung unseres Anwaltsteams sowie eine Erweiterung unserer eigenen IT (aus DEX wird MEGADEX). Die Kunden-Experience und die Kommunikation mit externen Anwälten und Versicherungsmaklern, die wir gerade zusammen mit unserem Partner der ersten Stunde SUM.CUMO entwicklen, wird den Markt revolutionieren.

In ca. einem Monat wird zudem unsere neue Autoversicherung auf den Markt k0mmen. Diese Autoversicherungsgesellschaft, DEXTRA VERSICHERUNGEN AG, gehört den Geschäftsführern selbst sowie zahlreichen privaten und institutionellen Investoren, darunter hauptsächlich die DEXTRA RECHTSSCHUTZ AG und ein deutscher Lebensversicherer. Erfahren Sie mehr unter dextra.ch/autoversicherung

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *