DAS Rechtsschutz reagiert mit Preissenkungen im Privatrechtsschutz auf Dextra!

Jetzt kommt Bewegung in den Markt: DAS Rechtsschutz reagiert prompt auf den Marktauftritt der Dextra Rechtsschuztz AG. Sie ändert zwar nicht ihre Produkte, senkt jedoch drastisch die Preise im Privat- und Verkehrsrechtsschutz, zum Teil um 35%. Damit ist sie zwar in den Produkten Classic und Top immer noch teurer als Dextra. In vier von sechs Basic-Varianten ist sie nun jedoch einige Franken günstiger als Dextra. Natürlich mit einem Produkt, das wie der Name “Basic” sagt, nicht mit den Spitzenprodukten der Dextra mithalten kann. Allerdings hat das Ganze einen Haken:

  • Die günstigen DAS-Preise gelten nur auf Internet.
  • Bisherige DAS-Kunden, die zum Teil 35% mehr Prämie bezahlen, wissen nichts von der Preissenkung und werden von dieser auch nicht profitieren.

Der eigene Aussendienst der DAS, ja die Versicheurngsmakler und Vertriebspartner müssen sich etwas verulkt vorkommen. Sie müssen die alten Preise weiterverkaufen. Das Problem ist aber klar. Mit den hohen Vertriebskosten der DAS kann sich diese nicht leisten, im offline-Geschäft ebenfall die Prämien zu senken. Sie kann nur hoffen, dass ihre Kunden die DAS-Website nicht besuchen und keine Prämiensekung verlangen. Denn im Internet steht nirgends, dass es nur ein Internetpreis ist. Die Kunden der Dextra haben es leichter. Sie geniessen online und offline denselben Tarif.

One response to “DAS Rechtsschutz reagiert mit Preissenkungen im Privatrechtsschutz auf Dextra!

  1. Ich finde es fair wenn eine Versicherung ihre Preise ständig anpasst und optimiert.
    So fühlt man sich als Kunde gerecht behandelt und kann seiner versicherung vertrauen.
    Weiter so!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *